Unsere Lieblingsprodukte

Hier stellen wir euch unsere absoluten Lieblingsprodukte vor, die wir auf Reisen und Zuhause nutzen. Über den Link gelangt ihr direkt zu dem Shop des jeweiligen Produktes. Das Tolle dabei ist, wenn ihr über unsere Webseite die Produkte bestellt, könnt ihr uns auf diesem Wege unterstützen, denn wir erhalten eine kleine Provision für jeden Einkauf über unseren Link. Der Preis ist dabei für dich absolut der gleiche. Wir haben uns bewusst gegen Links zu großen Plattformen wie Amazon entschieden. Deshalb findest du hier nur direkte Links zu sorgfältig ausgewählten Unternehmen, in deren Firmenphilosophie der Schutz der Umwelt und faire Arbeitsbedingungen klar im Fokus stehen. Wir stehen mit allen hier vorgestellten Unternehmen in regelmäßigen Austausch und können sie voll und ganz empfehlen.

Wir lieben unseren Trinkwasserfilter, denn er befreit das Wasser im Süden nicht nur vom lästigen Chlorgeschmack, sondern auch von Giftstoffen, Bakterien und Keimen. So können wir das Wasser bedenkenlos trinken und auf den Kauf von Plastikflaschen verzichten. Das spart Geld und schont die Umwelt.

Die mega stylischen Hüte von Mojak werden in einer Hutmanufaktur in Deutschland hergestellt und sind ein wahres „Antiprodukt“ in unserer schnelllebigen Wegwerfgesellschaft. Sie sind so langlebig und robust gemacht, dass sie zum treuen Begleiter auf deinen Abenteuerreisen werden.

Diese Sandalen entstehen in echter Handarbeit in einer kleinen Schuhmanufaktur aus dem schönen Schwarzwald. Die Rohstoffe werden regional bezogen und die Sandalen sind der perfekte Begleiter für warme Sommertage. Mit unserem Code „DB970650“ spart ihr 5% beim Einkauf.

Diese stylische Decke ist auf unseren Reisen immer dabei.  Jede Decke ist ein Unikat, handgewebt und zu 100% Fair Trade. Sie ist vegan, da sie zu 100% aus recycelten Polyacrylfasern gefertigt wird. Mit unserem Code „BREATH25“ spart ihr satte 25% bei eurem Einkauf im Andecua-Shop. 

Dank der Trockentrenntoilette können wir nun endlich deutlich länger freistehen und sind für die Entsorgung nicht mehr auf Entsorgungsstationen angewiesen. Das ist vor allem in Regionen praktisch, in denen es nur wenige Entsorgungsstationen gibt und in der Nebensaison, wenn viele schon geschlossen sind.