Als Reisefamilie, deren große Leidenschaft das Surfen ist, werden wir oft gefragt, ob es überhaupt familienfreundliche Surfspots am Atlantik gibt? Viele haben Sorge, dass es mit kleinen Kindern am Atlantik zu gefährlich ist. Das stimmt, die Strömungen sind teilweise sehr stark, aber in den Sommermonaten Juni- September ist es am Atlantik verhältnismäßig ruhig. Was viele unterschätzen oder oft gar nicht wissen, ist, dass die Tide sehr ausgeprägt ist. Bei Ebbe bilden sich an vielen Stränden Prile. Die Prile erwärmen sich super schnell und sind gerade für Kleinkinder toll geeignet um zu baden und im Wasser zu spielen.

Wir verrate euch unsere fünf besten Stellplätze in Frankreich, auf denen sich genau das Surfen und die Familienzeit wunderbar verbinden lassen und die wir in den letzten Jahren schon öfter besucht haben.

Wir sind mittlerweile die gesamte Atlantikküste als Familie im Wohnmobil entlang gefahren und es stimmt, dass Wetter spielt nicht immer mit und es gibt auch viele Ecken, die als Familie mit kleinen Kindern nicht sonderlich gut geeignet sind.

Überhaupt würden wir sagen, dass sich der Süden Frankreichs am Atlantik am ehesten eignet, um als Surfer- Familie eine gute Zeit zu haben. Das Wetter ist dort im Vergleich zu Nordspanien deutlich besser und es gibt viele andere Möglichkeiten sich mit den Kindern zu beschäftigen.

Unsere 5 besten Stellplätze in Frankreich

Capbreton

Ein asphaltierter großer Parkplatz direkt am Strand. Mit Strom und Versorgung kostet der Platz 12 Euro fűr 24h. (in der Hauptsaison ca. 13,50 Euro). Toiletten und Strandduschen sind vorhanden. Der Platz wirkt im ersten Moment nicht kinderfreundlich, aber das täuscht wirklich. Der Parkplatz liegt direkt hinter der Düne, oben ist eine Bar, die auch leickeres Eis verkauft.

Wenn ich eines am Süden von Frankreich liebe, dann die tollen Fahrradwege. Man kommt mit dem Fahrrad super in die nächsten Orte und kann so unglaublich viel entdecken.
Jeden Morgen kommt ein Bäcker vorbei mit frischen Baguettes und Croissants.
Es ist ein sehr bekannter Surfspot (oft crowded)

Ondres Plage

Ein wunderschöner Stellplatz ca. 300 m vom Strand entfernt mit einem kleinen Spielplatz.
Eine Nacht kostet 13,72 Euro inklusive Strom und Versorgung. (In der Hauptsaison liegt der Preis bei ca. 16,00 Euro.)
Am Strand gibt es Toiletten und Strandduschen.
Freistehen ist in der unmittelbaren Umgebung nicht gestattet, da Verbotsschilder fűr Wohnmobile aufgestellt wurden. Fűr unauffällige Vans und Caddys vielleicht möglich.
Am Strand gibt es zwei Restaurants und eine Eisdiele. Mit Kindern können wir diesen Platz sehr empfehlen und auch hier gibt es wieder tolle Fahrradwege. Der Strand ist als Surfspot gelistet, wir hatten hier sehr gute Wellen.

La Plage Soustons

Wenn man es mal nicht ganz so ruhig haben möchte, eher touristisch, mit Restaurants, Live Musik und einer echt leckeren „Snack‑Meile“, dann sollte man hier einen Stopp einlegen. Ein Badesee mit der Möglichkeit, Wassersportarten auszufűhren, Segeln, Windsurfen, Tretbootfahren, Kajak und vieles mehr. Der Badesee wird täglich gereinigt und von den Algen entfernt und eignet sich gerade mit kleinen Kindern sehr, um vorne etwas im Wasser zu spielen. Zu dem doch sehr wellenstarken Atlantik ist es eine Willkommende Abwechslung.
Zum wunderschönen Strand läuft man nur 5min. Er ist als Surfspot gelistet und wir haben hier wirklich tolle Bedingungen gehabt. Die Stellplätze sind unter Pinienbäumen, man kann sich frei hinstelle und es herrscht eine entspannte Campingplatz‑Atmosphäre. Der Stellplatz kostet inklusive Strom und Versorgung 16,00 Euro pro Nacht.

Contis Plage

Ein weiterer Lieblingsplatz auf unserer Liste. Wir lieben diesen Strand, den Ort und den Vibe, der hier herrscht. Der Stellplatz ist keine 5 min vom Strand entfernt und in das kleine wunderschöne Zentrum läuft man 3 min.
Im Ort gibt es einen Skatepark und einen Spielplatz. Mit Kindern können wir diesen Ort sehr empfehlen.
Auch hier ist es für Wohnmobile und Camper űber 2 m verboten freizustehen oder sich direkt in die erste Reihe am Strand zu stellen.
Auf dem Stellplatz gibt ein Schrankensystem, bezahlt werden kann mit Kredit oder Girokarte.
Eine Nacht kostet 13,00 Euro, eine Entsorgungsstation ist auch hier kostenlos nutzbar und es gibt über den Platz verteilt mehrere Wasseranschlűsse. Strom ist im Preis enthalten.
Das geniale an diesem Platz ist das kleine Toilettenhaus. Es gibt zwei Toiletten, zwei Duschen (Wasser ist kalt) und mehrere Spűlbecken.
Wir sind schon zum zweiten Mal hier gewesen und kommen garantiert nochmal wieder.

Yelloh, Village Les Grands Pins

Wir sind eigentlich keine Fans von Campingplätzen, aber dieser Platz bietet einem wirklich das rundum wohlfühl Paket. Wir hatten wirklich eine richtig gute Zeit auf diesem Campingplatz. Das schöne Örtchen Lacanau erreicht man mit dem Rad oder dem Longboard in wenigen Minuten. Für Familien, die surfen oder es gerne lernen möchten, kennen wir aktuell in Europa keinen besseren Platz. Der Surfspot befindet sich am Campingplatz, mit einem direkten Strandzugang. Er verfügt über einen genialen Schwimmbereich, mit Rutschen, Kinderbecken und sogar einem Hallenbad. Es ist definitiv für jeden etwas dabei.

Das waren unsere fünf besten Stellplätze in Südfrankreich am Atlantik. Für Familien mit kleinen Kindern, die gerne Surfen, ist die Ecke in Europa, nach unseren Erfahrungen am besten geeignet.

Auch wir waren nicht zum letzten Mal an diesen Orten und werden immer wieder gerne dorthin fahren!

kennt ihr noch tolle Orte im Süden Frankreichs, die zum Surfen mit Kindern gut geignet sind, dann schreibt sie gerne in die Kommentare

Eure

jasmin-unterschrift

reisen-im-wohnmobil

Über den Author

Mein Leben lang versuchte ich mich anzupassen, der Gesellschaft zu gefallen, mich dem was andere von mir erwarten zu fügen. Damit ist jetzt Schluss! Wir wagen als Familie den Schritt in ein selbstbestimmtes Leben und erfüllen uns damit einen langersehnten Lebenstraum

Gefällt anderen auch:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.