Mautsystem in Portugal- Was du wissen solltest!

Ich möchte dir beschreiben, wie das Mautsystem in Portugal funktioniert und welche Bezahlungsmöglichkeiten es gibt. Das Mautsystem in Portugal haben wir erst etwas später während unserer Reise durch dieses schöne Land verstanden. Aber, wir waren nicht allein- wir unterhielten uns mit einigen Reisenden, denen es entweder noch nie klar war oder einigen, die es irgendwann mal zufällig bemerkt haben.

Im Winter 2019/2020 sind wir zum ersten Mal nach Portugal mit einem eigenen Fahrzeug gefahren. Wir kannten Mautsysteme wie die Vignette in Österreich und anderen osteuropäischen Staaten. Uns war klar, dass auf Mautstraßen irgendwann eine Mautstation kommen wird. Wir gingen davon aus, dass es wie an den üblichen Mautstationen in Frankreich und Spanien funktioniert. Dass es Portugal jedoch ganz anders läuft, war uns nicht klar!

Wie wird das Mautsystem in Portugal bezahlt?

Das Mautsystem in Portugal ist kompliziert. Sobald man auf portugiesischen Mautstraßen fährt, ist es für viele Autobahnen notwendig, sich vorab zu registrieren. Die Registrierung für das portugiesische Mautsystem ist etwas unübersichtlich.

Es gibt insgesamt drei Bezahlungsmöglichkeiten:

  • elektronische Zahlung seit 2011
  • manuelle Zahlung
  • Via „Verde Visitor“

Elektronische Bezahlung

Im Vergleich zu Spanien und Frankreich, sind in Portugal viele Mautstraßen elektronisch zu bezahlen. Bezahlt man nicht im Vorwege und nutzt unwissenderweise und ohne Registrierung das Mautsystem in Portugal, kann es sein, dass einige Monate später Post zu euch nach Hause kommt. Die Nachzahlungen sind in der Regel deutlich teurer, denn es wird mit der teuersten Einstufung kalkuliert.

Uns ist es einige Male passiert und nachdem wir von der elektronischen Maut erfahren haben, wollten wir unsere gefahrenen Strecken nachzahlen. Doch leider bietet Portugal diese Möglichkeit nur für Einheimische an.

Die Autobahnabschnitte, bei denen nur noch eine elektronische Bezahlung möglich ist, sind (unserer Meinung nach, absolut leicht zu übersehen) gekennzeichnet mit einem blauen Schild auf dem steht:

electronic toll only

Das Auto wird an dieser Stelle erfasst. Soweit klingt alles logisch, aber kommen wir nun zum komplizierteren Teil der elektronischen Bezahlung.

Die verschiedenen Möglichkeiten, um die Maut in Portugal zu bezahlen

Via Verde Visitor

Für längere Aufenthalte ist der Via Verde Visitor Sender gut geeignet. Diese Mautbox ist 90 Tage gültig und es ist ohne Probleme möglich, die Gültigkeit zu verlängern. Die Mautgebühren werden beim Durchfahren der Mautstation vom Guthaben oder der Kreditkarte abgezogen.

Diese Bezahlungsmethode bietet viele Vorteile. Es ist nicht an ein bestimmtes Kennzeichen gebunden, dieses System ist für Parkplätze und Fähren zusätzlich verwendbar. Mit diesem Sender kannst du an typischen Mautstationen ohne Warten einfach auf der vorgegebenen Spur durchfahren. Der Sender sollte vorne hinter der Windschutzscheibe sichtbar platziert werden

Das Gerät kostet im ersten Monat 6 Euro Miete und für jeden weiteren Monat 1,50 EUR. Dieses Gerät wird nur für die Zeit der Benutzung ausgeliehen, eine Kaution in Höhe von 27,50 EUR ist vorgesehen.

Die Via verde Mautbox bekommst du an allen Post- Fillialen, Via Verde Geschäftsstellen, Autobahntankstellen und online.

Tollcard

Die Tollcard ist eine Prepaid Karte. Sie ist insgesamt für ein Jahr gültig und macht für Reisende Sinn, die länger durch Portugal fahren (Zum Beispiel Übewintern). Die TollCard ist online zu erwerben, an Tankstellen und Postfilialen. (Den Kaufbeleg auf jedenfall behalten!)

Jede Karte enthält einen individuellen Code, den du für die Aktivierung der Karte benötigst. Die Aktivierung erfolgt so, dass du deinen Code an die auf der Karte angegebenen Nummer per sms schickst.

Kurz bevor das Guthaben aufgebraucht ist, bekommst du per sms eine Benachrichtigung und hast die Möglichkeit, das Guthaben rechtzeitig wieder aufzuladen. Die Tollcard kann mit 5, 10, 20 oder 40 EURO aufgeladen werden.

Wichtig: Die Tollcard ist nur für Autobahnabschnitte gültig, an denen es keine Bezahlvorrichtungen gibt. Wenn eine Zahlstelle vorhanden ist, musst du vor Ort die Maut zahlen.

Dein aktuelles Guthaben deiner Tollcard kannst du mit dem Link https://www.ctt.pt/fepme/app/open/tollcard/balance.jspx jederzeit abrufen. Du musst dein Autokennzeichen und die „No do Pré-Pago“ (die Nummer steht auf dem Kaufbeleg) angeben.

Easy Toll

Für diese Zahlmethode benötigst du eine gültige Kreditkarte. An einem „Welcome Point“ gibt es Zahlstationen, an denen die Kreditkarte eingegeben werden kann, zusätzlich wird das Nummernschild abfotografiert und miteinander verknüpft. Alle Mautgebühren werden direkt von der Kreditkarte abgebucht. Die Registrierung ist 30 Tage gültig.

Wichtig: Nach der Registrierung bekommst du ein Ticket, bewahre es gut auf. Es gilt beispielsweise bei Polizeikontrollen als Beleg dafür, dass du die Mautgebühren bezahlst

Toll Service

Für dieses System kaufst du dir nach deiner Einreise eine „Vignette“. Diese Karte ist 3 Tage gültig und kostet 20 EURO. Ein großer Vorteil ist, dass du innerhalb dieser 3 Tage soviel fahren kannst, wie du möchtest. Für diese Zahlung ist keine Kreditkarte erforderlich.


Wichtig:
Du darfst nur mit einem Via-Verde-Transponder die Via-Verde-Spur an Mautstationen verwenden. Mit einer Tollcard und Easytoll Registrierung musst du die normale Spur befahren.

Auf diesen aufgelisteten Autobahnen ist in Portugal eine elektronische Bezahlung der anfallenden Maut möglich:

A4; A8; A13; A17; A19; A22; A23; A24; A25; A27; A28; A29; A33; A41; A42

Wir bevorzugen es über die Landstraßen zu fahren, um Land und Leute besser kennenzulernen. Trotzdem gibt es Situationen in denen es schneller gehen muss, gerade mit Kinder. Dann ist es durchaus in praktisch die Mautstraßen in Portugal zu wählen. Die Maut ist nicht teuer und die Straßen sind in der Regel leer und in einem guten Zustand.

Je nachdem wie lange du deinen Aufenthalt in Portugal einplanst, solltest du dir gut überlegen, welche Bezahlungsart am besten geeignet ist.

Ich hoffe, dass dieser Beitrag dir einen Überblick über das konfuse Mautsystem von Portugal gibt.

Berichte doch gerne in den Kommentaren von deinen Erfahrungen mit dem portugiesischen Mautsystem und natürlich freue ich mich über deine Fragen.

Viel Spaß in diesem tollen Land

jasmin-unterschrift

Ausrüstung

 

wohnmobil-zubehoer-liste

Damit du auf deinem nächsten Vanlife Abenteuer nichts Wichtiges vergisst, haben wir eine Liste erstellt. Diese Sachen haben wir dabei oder können sie empfehlen.

Unser YouTube-Kanal

Auf unserem YouTube-Kanal teilen wir informative Videos zum Thema Camping, Vanlife & Wohnmobilreisen und zu dem, was wir auf Reisen so erleben und sehen. Hüpf direkt mal rüber und abonniere den Kanal, um kein neues Video zu verpassen.

Unser E-Book

 

Insta Guide Hardcover JPG

Mit dem Camper von Berlin nach Griechenland. Alle unsere Stellplätze, Geheimtipps und jede Menge wichtige Hintergrundinfos.

Nichts verpassen

Melde dich jetzt für unseren Newsletter an und du bekommst unsere neuesten Stellplätze, Tipps & Hacks direkt in dein E-Mail Postfach. 

Unser Camping Ratgeber

 

reisen-im-wohnmobil (1)

Wir haben all unsere Erfahrung aus drei Jahren Camping & Vanlife in einem Ratgeberbuch für Familien zusammengefasst. Inklusive Packlisten, Rezepten, Routen und Camping-Hacks.

Diesen Blog unterstützen

Wenn du unsere Arbeit auf diesem Blog unterstützen möchtest, freuen wir uns riesig darüber. 

2 Kommentare

  1. Detlef Beyer

    Danke Jasmin, für diese tolle Übersicht. Hier möchte ich noch ergänzen, es gibt auch nach einen französischen Anbieter „Bip& Go Télépéage“ – https://www.bipandgo.com/de. Hier kann man ein Abo für €1,70 für Frankreich, Spanien, Portugal und Italien erwerben. Man kauft einen Badge (€14 zzgl. Versand nach D €10) für die Windschutzscheibe und kann dann die Vorzugsspuren verwenden. Das Abo zahlt man nur in Monaten, wo man das Badge nutzt. Die maut wird von einem hinterlegten Konto abgebucht.
    Leider konnte ich noch keine Erfahrungen sammeln, da wir wegen der Pandemie nicht unterwegs waren.
    PS.: Ihr seid eine sehr sympathische Familie. Ich freue mich euch etwas begleiten zu dürfen und von euren Erfahrungen zu lernen. Bleibt gesund.
    Detlef

    Antworten
    • Jasmin

      Hallo Detlef, vielen lieben Dank für deine sehr hilfreiche Ergänzung! Das ist ein toller Tipp. Liebe Grüße aus Lacanau in Frankreich

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert