Die Einreisebestimmungen mit Hund innerhalb der EU sind bis auf ein paar kleine Unterschiede überall gleich. Es ist kein Problem mit einem Hund innerhalb Europas zu reisen. Trotzdem ist es wichtig, sich vor jedem neuen Land, die länderspezifischen Einreisebestimmung mit Hund durch zu lesen. Auch innerhalb der EU gibt es Unterschiede oder „Extra-Bedingungen“ die erfüllt werden müssen. In unserem Buch „Family goes Camping“ haben wir uns ausführlich dem Reisen mit Hund innerhalb der EU gewidmet. Darüber hinaus findet ihr im Buch viele weitere Tipps zum Reisen mit Hunden. Beispielsweise gehen wir darauf ein, zu welcher Jahreszeit es in welchen Ländern am geeignetsten ist, welche Hunderassen nicht überall erlaubt sind und was in einer Reiseapotheke für den Vierbeiner nicht fehlen darf.

Die Atlantikküste eignet sich in den Sommermonaten sehr gut mit Hunden. Schau gerne mal bei unserem Artikel „Die 5 besten Stellplätze an Frankreichs Atlantikküste“ vorbei.

Wichtiger Hinweis:

Die folgenden Informationen basieren auf eigener Recherche und Erfahrungen. Trotz gewissenhafter Recherche, besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Die Informationen dienen lediglich der groben ersten Orientierung. Einreisebestimmungen können sich jederzeit ändern. Bitte informiere dich daher gründlich vor der Einreise in anderes Land über die offizielle Konsulats-Webseite oder über das Auswärtige Amt.

Einreisebestimmung für Hunde in EU- Länder

EU- weit müssen Hunde mit einem elektronisch implantierten Mikrochip gekennzeichnet sein und es ist Pflicht einen gültigen EU- Heimtierausweis mitzuführen.

  • der Mikrochip muss lesbar sein
  • die Tollwutimpfung muss bei Einreise mindestens 21 Tage alt sein.
  • Eine zusätzliche Bandwurmbeahndlung ist in Großbritanien, Malta, Norwegen und Finnland notwendig.

Wird euer Hund regelmäßig geimpft und entwurmt, gibt es innerhalb der EU keine Probleme. Wir sind seit 2019 mit unserem Wohnmobil innerhalb der EU unterwegs und bisher wurde nur einmal an der schwedischen Grenze in den EU- Heimtierausweis von Betty reingeguckt.

Einreisebestimmungen mit Hund in Nicht-EU-Länder

Einreisebestimmung mit Hund in die Türkei

Eine Reise in ein Land außerhalb der EU gestaltet sich da schon etwas komplizierter. Wir reisen in diesem Jahr durch den Balkan bis in die Türkei. Um mit Betty in die Türkei einreisen zu dürfen, ändert sich kaum etwas. Das Problem, bzw. die Schwierigkeit ist nicht die Einreise, sondern die Wiedereinreise zurück in ein EU- Land. Doch der Reihe nach. Folgendes braucht ihr für die Einreise in ein Nicht-EU-Land, wie z.B. der Türkei für euren Hund:

  • EU- Heimtierausweis und Mikrochipkennzeichnung
  • eine gültige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt)
  • ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis (nicht älter als 10 Tage)
  • zusätzliche Impfungen für die Türkei: Parvovirose, Staupe, Hepatitis und Leptospirose

Das amtstierärztliche Gesundheitszeugnis werden wir uns einige Tage vor dem Grenzübertritt in die Türkei, bei einem griechischen Tierarzt holen. Wir haben auf unserer bisherigen Reise gute Erfahrungen mit Tierärzten im Ausland gemacht.

Wir waren mit unserem Hund Betty in Malaga bei einem spanischen Tierarzt für eine Tollwutimpfung, es hat alles trotz Sprachbarriere sehr gut geklappt und vor der Einreise nach Norwegen, waren wir 2020 mit Betty bei einer schwedischen Tierärztin in Kiruna für die Bandwurmbehandlung. Es ist wichtig, dass die Bandwurmbehandlung nicht älter als 120 Std. ist und nicht 24 Std vor Einreise gegeben wird.

Nach Rücksprache mit anderen Reisenden, gab es bei der Ausstellung des amtstierärztlichen Gesundheitszeugnis keine Schwierigkeiten in Griechenland.

Ausreise aus einem Nicht-EU Land zurück in die EU mit Hund

Es ist wichtig, dass bereits vor der Einreise in ein Nicht- EU Land eine Tollwut- Antikörperbestimmung von einem zugelassenen EU- Labor mit einem positiven Ergebnis durchgeführt wird.

Wir waren drei Monate vor unserer Abreise im Juni 2022 bei unserem Tierarzt in Deutschland und haben Betty Blut abnehmen lassen. Wir empfehlen lieber früher, als zu spät die Blutabnahme durchführen zu lassen. Denn es kann durchaus je nach Auslastung des Labors mehrere Wochen dauern.

Glücklicherweise muss nur einmal in einem Hundeleben eine Antikörper- Titerbestimmung gemacht werden. Ist diese nachweislich ausreichend, genügt es, wenn der Hund regelmäßig die weiteren Tollwutimpfungen bekommt.

Das war es auch schon. Soviel ist also gar nicht zu beachten, wenn man mit dem Hund auch außerhalb der EU, z.B. in die Türkei reisen möchte.

Habt ihr noch Fragen zum Thema Reisen mit Hund? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

jasmin-und-jonas

reisen-im-wohnmobil
Unser Camping Ratgeber für Familien

Solltest Du dich für das Thema Online Geld mit Instagram verdienen, dann schau dir unbedingt mal unser E-Book zu dem Thema an. Wir erklären ausführlich in einer Schritt-für-Schritt Anleitung, wieviel Du mit Werbung auf Instagram verdienen kannst, wie du überhaupt an Kooperationen heran kommst und was man alles rechtlich beachten muss.

mit instagram geld verdienen

Über den Author

Wir sind Jasmin und Jonas und reisen seit 2019 mit unseren Kindern und Hund durch die Welt. Wir lieben es mit unserem Wohnmobil neue Länder zu entdecken und unsere Erfahrungen hier auf dem Blog und auf Instagram mit euch zu teilen.

Gefällt anderen auch:

2 Comments

    1. Hallo, wir sind gerade auf dem Weg in die Türkei und haben alle Vorbereitungen getroffen. Wir können nur von Erzählungen anderer Reisender berichten. Sie teilten uns mit, dass sie bishe nicht bei Ein- oder Ausreise kontrolliert wurden. Darauf würden wir uns allerdings nicht verlassen und es auch nicht empfehlen. liebe Grüße Jasmin

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.