Welches Spielzeug ist für das Wohnmobil geeignet? Das Thema „Spielzeug für das Wohnmobil“ hat mich wirklich sehr beschäftigt. Was brauchen die Kids?

Welche Sachen könnten sie vermissen und wie viel Raum nimmt es ein?

Ich habe mir buchstäblich den Kopf darüber zerbrochen, um dann festzustellen, dass die Antwort ziemlich einfach ist. Lebst du im Wohnmobil, brauchen die Kinder eigentlich Nichts.

Alles was sie brauchen finden sie draußen in der Natur. Leider hat diese tolle Erkenntnis einen kleinen Haken! Das Wetter spielt nicht immer mit und Kinder werden hin und wieder krank. Für diese Tage ist das ein oder andere Spielzeug fürs Wohnmobil Gold wert.

Wie viel Spielzeug brauchen Kindern?

Ich bin überzeugt davon, dass Kinder eigentlich grundsätzlich kein Spielzeug benötigen.

Doch wie schwer wird es uns Eltern gemacht, den Kindern nicht zu viel zu kaufen oder das Kinderzimmer so leer und offen wie möglich zu gestalten, wenn Oma oder die Tante mal wieder mit dem neuen Tut Tut Flitzer Auto um die Ecke kommen.

Anfangs hielt ich regelmäßig Standpauken, gerade bei meinem Erstgeborenen. Ich schrieb den Familienmitgliedern vor, welches Spielzeug geschenkt werden darf und welches nicht. Ich schickte feste Wunschlisten rum, aus denen sich jeder etwas aussuchen konnte. Zu jedem Geburtstag, Weihnachtsfest, Ostern oder zwischendurch, eigentlich immer.

Wer kennt es nicht?

Bei meinem zweiten Sohn bin ich nun schon etwas lockerer, nicht weil es mir weniger egal ist, sondern weil die ständige Gegenwehr, das ständige „sich rechtfertigen müssen“ den Familienmitgliedern und Verwandten gegenüber schlichtweg nervt!

wie viel spielzeug brauchen kinder im wohnmobil
Beim Thema Spielzeug im Wohnmobil gilt: Weniger ist mehr

Raus aus dem Konsumwahn

Die meisten von uns gehören der Generation Y an. Wir stoßen in der Regel so oder so auf Kritik, dabei will der Großteil von uns einfach nur raus aus der Konsumschleife.

Dank der Globalisierung schmeißen sie uns das Plastikspielzeug aus Übersee hinterher – die Sandschaufel für 1 Euro, die mit Schadstoffen verseuchte Puppe für 3 Euro und so geht die Endlosschleife weiter.

Klingt verführerisch, ist es aber ganz und gar nicht.

Unsere Kinder brauchen all das bunte Zeug nicht- im Gegenteil, weniger ist in diesem Fall definitiv mehr!

Eigentlich braucht jedes Kind drei Dinge:

es braucht Aufgaben an denen es wachsen kann, es braucht Vorbilder an denen es sich orientieren kann und es braucht eine Gemeinschaft, in der es sich aufgehoben fühlt.

Gerald Hütter

Dieses Zitat von Gerald Hütter zeigt, was unsere Kinder wirklich brauchen!

Bist du mit deinen Kindern im Urlaub oder wie wir auf einer Langzeitreise mit dem Wohnmobil, wird einem schnell bewusst welche untergeordnete Rolle Spielzeug im Wohnmobil, im Vergleich zu dem alltäglichen Leben in den festen vier Wänden hat.

Ein Leben im Wohnmobil schafft soviel Kreativität und Freiraum.

Wenn man, wie wir ein Leben im Wohnmobil führt, gehören Regentage, als auch Krankheitstage zum Alltag dazu. Genau in diesen Situationen ist Spielzeug eine willkommene Abwechslung.

Worauf sollte bei der Auswahl des Spielzeugs für das Wohnmobil geachtet werden?

Es gibt nicht DIE EINE Liste für Spielzeug im Wohnmobil. Jedes Kind hat andere Vorlieben und Interessen.

Das Alter und das Geschlecht spielen dazu auch noch eine entscheidende Rolle.

Unabhängig davon in welchem Alter unsere Kinder sind oder welches Geschlecht sie haben, gibt es ein paar wichtige Tipps:

  • Stauraum – einer der wichtigsten Punkte. Denn guter Stauraum und eine gute Packstrategie sind ohnehin schon wichtig beim Reisen mit Kindern und einem Leben im Wohnmobil. Wir benutzen stapelbare Kisten in den Schränken und Backskisten. Kleine Kisten aus Fließ sind für die Spielsachen während der Fahrt sehr praktisch. Die Verletzungsgefahr ist sehr gering und sie sind leicht.
  • Platzsparend denken – alle möglichen Puzzle und Gesellschaftsspiele sind in den großen Packungen sehr sperrig. Deshalb ist der beste Tipp, die jeweiligen Spiele in Tüten oder wenn es nachhaltiger sein soll in Leinenbeutel zu packen und sie zuzubinden. Auf die Beutel lassen sich der Namen des Spiele oder Puzzle notieren. Die Spielanleitungen bewahren wir separat in einem Ordner auf, in dem sowieso schon der allgemeine Papierkram gelagert wird.
  • Spielzeug welches drinnen, als auch draußen genutzt werden kann, ist in meinen Augen das A & O. Schleichtiere und Autos, wie in unserem Fall bei zwei Jungen, sind optimal. Insgesamt reduziert sich die Menge an Spielsachen, wenn diese sowohl im, als auch vor dem Wohnmobil gespielt werden können.
  • Nicht zu vergessen sind die Fahrtzeiten mit dem Wohnmobil, in denen die Kinder auch beschäftigt werden wollen. Wichtig ist es in diesem Fall daran zu denken, dass das Spielzeug handlich genug ist. Während längeren Fahrten stelle ich meinen Jungs eine kleine Kiste Pixibücher hin. Die großen schweren Bücher sind ziemlich unhandlich und fallen schnell aus den kleinen Kinderhänden.
Spielzeugautos dürfen bei uns im Wohnmobil nicht fehlen

Welches Spielzeug haben unsere Kinder im Wohnmobil?

  • Autos: Wir reisen mit unseren beiden Jungs, die typische Autokiste darf natürlich nicht fehlen. Das Gute an den kleinen Autos ist, sie sind robust, drinnen als auch draußen gut geeignet und auf unterschiedlichste Weise einsetzbar. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Vor allem draußen können mit allen möglichen Dingen die in der Natur zu finden sind Straßen und Häuser nachgeahmt werden.
  • Schleichtiere: Ähnlich wie mit den Autos, sind die Einsatzmöglichkeiten der Tiere sehr vielfältig
  • Bücher: Da Bücher so schwer und groß sind tue ich mich wirklich schwer mit Ihnen, wir haben eine kleine Sammlung der Lieblingsbücher. Für jedes neue Buch, wird ein anderes weggegeben. Diese Regel gilt auch für uns.
  • Tip Toi Stift: Eine tolle Sache für längeren Fahrten
  • Tonie Box: Beide Kids lieben sie und auch während längeren Fahrten und beim Einschlafen, zwischendurch in der Mittagsruhe. Schon unser eineinhalbjähriger Sohn weiß sie sicher zu bedienen.
  • Stifte/ Knete / Bastelzeug: Mit etwas Kreativität ist es an nervigen Regentagen kein Problem mehr die Zeit gut mit solchen Dingen zu füllen.
  • Spiele / Puzzle
  • Magnetische Tafelfolie: An der Tür der Nasszelle und an einer Küchenwand haben wir für jedes Kind eine magnetische Klebetafel angebracht. Es ist eine super platzsparende Möglichkeit, damit die Kinder sich unabhängig voneinander kreativ ausleben können.
  • Autoteppich: Wenn die Sitzecke ohne Polster zu einer Liegefläche umgebaut ist, lässt sich der Autoteppich hervorragend auslegen und bietet den Kindern eine tolle Fläche zum Spielen. Auch draußen bei gutem Wetter, wenn wir mal auf langweiligen Plätzen stehen, bietet der Autoteppich direkt vor dem Wohnmobil eine tolle Spielmöglichkeit.

Das war es auch schon. Mehr besitzen unsere Kinder derzeit nicht an Spielzeug im Wohnmobil. Natürlich kommen die typischen Sandspielzeuge noch on top- alles was so dazu gehört: Schaufel, Eimer und ein Ball.

Mit einer guten Vorbereitung lassen sich auch Regentage gut und gerne im Wohnmobil gestalten

Schon an den schönen Tagen sollte für die Regen- oder Krankheitstage im Wohnmobil vorgesorgt werden, damit diese friedlich und harmonisch ablaufen können.

Wenn wir durch Wälder oder Felder laufen und spielen, sammeln wir alles Mögliche ein und nehmen es mit zum Wohnmobil. Stöcker, Blätter, Steine und was man sonst noch so findet.

Spielzeug im Wohnmobil an Regentagen
Spielzeug im Wohnmobil an Regentagen

Unsere Kinder dürfen selbst entscheiden was ihnen wichtig genug erscheint. Ein einfacher Spaziergang durch eine eher eintönige Landschaft kann so für die Kinder spannend und aufregend zugleich werden.

Am Wohnmobil angekommen werden die neuen Errungenschaften begutachtet und sorgfältig zum trocknen weggelegt.

Meistens sind die Kinder müde oder haben Hunger, so dass ihr neuer Fund erstmal in Vergessenheit gerät. Früher oder später wird der Tag kommen, an dem es regnet, zu kalt ist oder ein Kind krank im Bett liegt.

Es kommt natürlich auch vor, dass sich auch mal ohne Regen Langeweile breit macht. In diesen Momenten ist der Fund der letzten Spaziergänge Gold wert. Kinder finden es immer viel spannender etwas selbst zu kreieren und zu basteln, als vorgefertigte Bastelschablonen zu verwenden.

Lass auch deiner Kreativität freien Lauf und tauche ein in die Welt der Kinder. Ich liebe es mit Ihnen zusammen Dinge zu erschaffen und mich von ihnen in ihre Fantasiewelt mitnehmen zu lassen!

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt:

  • mit einfachen Wasserfarben oder Fingerfarben lassen sich fast alle Gegenstände bemalen (Steine, Stöcker, Blätter usw.)
  • mit einem Band Dinge verbinden,
  • mit Sand und kleinen Steinen lassen sich tolle Sandbilder auf Papier gestalten

Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Und meistens sind die Kinder so genial, dass uns nichts anderes übrig bleibt, als mit in Ihre Welt einzutauchen und zu staunen. Kein Spielzeug der Welt kann die gemeinsame kreative Zeit mit den Eltern ersetzen!

2 KOMMENTARE

  1. Liebe Jasmin,
    Danke für diese tollen Tipps, wir leben momentan noch im Wohnwagen und wollen im Sommer mit dem Wohnmobil los, eure Seite inspiriert mich da sehr und gibt tolle Tipps.
    Lg
    Janina und Family

    • Oh wie schön, wir wünschen euch einen tollen Reisestart! Wenn du noch Fragen hast schreib uns gerne eine dm übers Kontaktformular. Lieben Gruß

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here