In diesem Artikel stelle ich dir die Kosten in Spanien mit dem Wohnmobil ausführlich vor. Acht Wochen waren wir mit dem Wohnmobil in Spanien unterwegs. In der Nebensaison und zum Überwintern ist Spanien mit dem Wohnmobil ein tolles Reiseziel und wir hatten eine richtig gute Zeit. Hier kannst du unsere Routen und Stellplatz-Tipps dieser Spanienreise nachlesen.

Da wir oft nach den Kosten unserer Reisen gefragt werden, haben wir dieses Jahr (2022 im Februar und März), als wir acht Wochen mit dem Wohnmobil in Spanien an der Mittelmeerküste waren, unsere Kosten notiert.

Fahrtkosten für die Anreise nach Spanien

Die Anreisekosten sollten nicht unterschätzt werden und nehmen den größten Posten bei unserer Kostenaufstellung ein. Von unserer Base in Norddeutschland bis Barcelona sind es knapp 1900 km. Da wir im Februar relativ zügig ins Warme fahren wollten, haben wir in Frankreich die Mautstrassen gewählt, die ebenfalls nicht unterschätzt werden sollten. Dazu muss noch gesagt werden, dass wir ein älteres Modell fahren (Fiat Ducato Bj. 2002), er verbraucht auf 100 km ungefähr 12 l.

Spritkosten bis Spanien;
1900 km
Dieselpreis 1,90 EUR
540 €
Mautkosten Frankreich75 €

Wir fuhren auch in Spanien ein Stück weiter Richtung Süden, insgesamt verlief unsere Route mit einem Abstecher in die Wüste Tabernas entlang des Mittelmeers bis Malaga.

Spritkosten in Spanien
Barcelona- Malaga und zurück,
Dieselpreis 1,50 EUR)
490 €
Mautkosten Spanien50 €

Die Rückfahrt von der spanischen Grenze bis nach Deutschland haben wir leider nicht eins zu eins mit aufgeschrieben. Die Spritpreise der Rückfahrt sind aber ungefähr gleich, da wir identisch die gleiche Route auch zurückgefahren sind. Ich nehme sie daher in der Berechnung der Gesamtkosten mal zwei.

Insgesamt lagen unsere Fahrtkosten hin- und zurück bei ca. 1770

Kosten für Lebensmittel in Spanien

Die Lebensmittel in den gängigen Supermarkt Discountern, die wir auch aus Deutschland kennen, unterscheiden sich in den Preisen nur geringfügig. In Spanien finden regelmäßig Märkte statt und wir können wirklich empfehlenn dort frisches Obst und Gemüse zu kaufen.

Wir verzichten bisher mit unseren Kindern darauf, in Restaurants essen zu gehen. Daher können wir nicht sagen, ob sich die Preise in den Restaurants von denen in Deutschland unterscheiden.

Lebensmittel pro Monat600 €
Lebensmittel insgesamt 1200 €

Es ist sicherlich auch deutlich teurer möglich. Denn die spanischen Supermärkte und Marktpreise sind etwas höher, gerade auch für biologisch hergestellte Lebensmittel.

ein typischer spanischer Supermarkt

Kosten Ver- und Entsorgung für das Wohnmobil

Die Preise für Frischwasser an den Ver- und Entsorgungsstationen sind sehr gering und liegen oft nur zwischen 1- 3 € für 100 l. Wir haben in acht Wochen für Frischwasser 12 € ausgegeben. Oft gab es auch Stellplätze, an denen die Frischwasserversorgung mit inbegriffen war.

Wir haben nur einmal unsere Gasflasche gewechsel und an einer Repsol Tankstelle 16 € bezahlt. Die Preise sind Stand März 2022 etwas gestiegen.

Frischwasser insgesamt12 €
Gas (Stand März 2022)16 €
entsorgungsstation-spanien
hier ein Bild aus Frankreich

Sonstige Kosten

Einen wichtigen Posten auf einer Langzeitreise sollte man gerade mit Kindern nicht unterschätzen- die Kosten für die Wäsche. Wir sind in den acht Wochen einige Male in einen Waschsalon gefahren. Eine Maschine liegt je nach Kilogramm bei 5 – 8 €. Die Trockner kosten für 15 min oft 2 €

Wenn dich interessiert was wir auf Reisen mit dem Wohnmobil alles dabei haben, schau gerne mal bei unserer Packliste zum downloaden vorbei.

Auch unser Wohnmobil haben wir zweimal aufgrund des Saharasturms, der über Spanien zog, gewaschen. Wenn man mit dem Wohnmobil lange direkt an der Küste steht, ist es ratsam immer mal wieder das abgelagerte Salz auf dem Wohnmobil abzuwaschen.

Wäsche waschen 120 €
Wohnmobil Wäsche 6,00 €
wäsche-waschen-camping
waschen auf Reisen

Kosten für Ausflüge / Sehenswürdigkeiten

Wir haben in Spanien verhältnismäßig wenig kostenpflichtige Ausflüge gemacht. Unser Fokus lag auf dieser Reise darauf, langsam und entspannt zu reisen und die Zeit am Strand zu verbringen. Trotzdem hat es uns auch ins Inland gezogen, um die Wüste bei Tabernas zu bestaunen. Wir besuchten das „Oasys Mini Hollywood“.

In Benalmadena machten wir nur kleinere Ausflüge und besuchten das „Castello de Colomares“.

Oasys Mini Hollywood
(Eintritt und Essen)
110 €
Castello de Colomares8 €
castillo de colomares
Castillo de Colomares
taberna-schlucht-spanien
Wüste in bei Tabernas

Kosten in Spanien für Stell- und Campingplätze

Da wir in der gesamten Zeit nicht auf kostenpflichtigen Stell- und Campingplätzen standen, fällt dieser Posten hier komplett weg. Es ist aber bei uns nicht immer so und auch wir stehen je nach Land und Wetter gerne mal auf einem Campingplatz. Dieser Posten ist gerade in der Hauptsaison nicht zu unterschätzen. Wie hoch die Kosten pro Nacht sind lässt sich nicht pauschalisieren und ist abhängig von der Jahreszeit, dem Land, dem Ort und dem Standard des Stell- oder Campingplatzes. Wenn man nicht wie wir sehr viel freistehen möchte, ist dieser Posten neben den Spritpreisen auf jeden fall einer der Größten, die auf einer Reise berücksichtigt werden sollten.

Kosten in Spanien für acht Wochen

Insgesamt haben wir für unseren Roadtrip ans spanische Mittelmeer 3242 € bezahlt. Da wir sehr sparsam und minimalisitsich gereist sind, würde ich sagen, dass es noch deutlich teurer möglich ist, aber als vierköpfige Familie nicht unbedingt viel günstiger.

Viel Spaß auf deinem nächsten Roadtrip und hast du ähnliche Erfahrungen mit den Kosten in Spanien gemacht? Ich freue mich von euren Erfahrungen in den Kommentaren zu lesen.

jasmin-unterschrift

reisen-im-wohnmobil

mit instagram geld verdienen

Über den Author

Wir sind Jasmin und Jonas und reisen seit 2019 mit unseren Kindern und Hund durch die Welt. Wir lieben es mit unserem Wohnmobil neue Länder zu entdecken und unsere Erfahrungen hier auf dem Blog und auf Instagram mit euch zu teilen.

Gefällt anderen auch:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.